08.10.2018 >So nun bleibt noch der Weihnachtsmarkt in Oftersheim am 2. Advent. Ich hoffe viele von euch dort zu sehen! <

Die Awaren ca. 550 -800 n. Chr.

Die Awaren sind ein Volk in Dagestan und Aserbaidschan, das die kaukasische Sprache Awarisch spricht.

Die Awaren sind ein anthropologisch stark gemischtes Volk, in dem sowohl mongolide als auch europide Typen vertreten sind.

Sie lebten ursprünglich als Nomaden, wurden später jedoch sesshafte Viehzüchter und Ackerbauern.

Quelle Kehlkopfgesang Höömii von Hosoo Titel: Manduul Khan

                               

Die von den Türken bedrängten Awaren wanderten ab 552 n. Chr. nach Westen aus.

558 wurden sie Föderaten von Byzanz. An der Seite der Langobarden kämpften die Awaren 566 gegen die ungarischen Gepiden und besiedelten anschließen das Karpatenbecken.

Nachdem die Langobarden 558 nach Italien ausgewandert waren, übernahmen die Awaren die Alleinherrschaft Pannoniens.

Ende des 6. Jahrhunderts erstreckte sich das Territorium der Awaren von der Wolga bis hin zur Ostsee. Sie forderten enorme Tributzahlungen vom Byzantinischen Reich.

Während dieser Periode waren die Awaren unter ihrem Herrscher Baian Khan wahrscheinlich die stärkste Macht in Europa. Sie beeinflussten die Entwicklung weiter Teile des Kontinents, da sie einen Großteil der Westslawen in die Gebiete drängten, die sie seither besiedeln.

Nach dem Tod Baians schwand die Macht der Westawaren durch Angriffe der Slawen und Bulgaren. 791 und 803 wurden sie von Karl dem Großen endgültig geschlagen.

Ethnisch gingen die Awaren in den Slawen und den später zugewanderten Magyaren auf.

Über die Awarenstämme, die im Osten Europas geblieben waren, ist wenig bekannt. Es gibt Hinweise darauf, dass sie die Vorfahren der heutigen Kaukasus-Awaren sind. Einer ihrer größten Krieger und Patriot ist Imam Schamil, der die Völker der Kaukasusregion im 19. Jahrhundert in ihrem Freiheitskampf gegen Russland anführte. Sein spiritueller Lehrer war der große Imam der Naqshibandiya Tarikat Sheik Jamaludin al Ghumuqi.

 

Quelle: rot-graue blätter Heft Nr. 014 Ausgabe Oktober 2004

    

Quelle Awaren-Sonderausstellung in Vösendorf